Nationaler Radverkehrsplan - Rückschritt für den Radverkehr?

Seite 9:
"Die Bundesregierung setzt sich dafür ein, dass Länder und Gemeinden den Radverkehr als gleichwertiges Verkehrsmittel neben dem motorisierten Individualverkehr und dem öffentlichen Verkehr anerkennen und dementsprechend in die regionale und kommunale Verkehrsentwicklung integrieren."
Der erste Schritt zur Anerkennung als gleichwertiges Verkehrsmittel ist die Abschaffung der Radwegbenutzungspflicht. Darüber steht aber in dem ganzen dicken Werk kein Wort!