20.01.2007 - Pressemitteilung & Aktion in Stuttgart:
"Klimaschweine stilllegen !"

Trotz Klimawandel und Kyrill - PS-Protzerei ungebrochen?

Stoppt die Klimaschweine!

Die Folgen des Klimawandels rücken immer näher. Letzte Nacht ist ein Orkan über Stuttgart hinweggefegt, der Dächer abgerissen, den Zugverkehr zum Erliegen gebracht hat, zur Schließung von Schulen führte und viele Menschen, vor allem Kinder, zutiefst verängstigt hat.

Und auf der anderen Seite geht alles weiter wie bisher? Billigfliegerei, Energieverschwendung, Autokult und PS-Exzesse?

Ein sinnfälliges Beispiel für diese Bigotterie lieferte heute die Stuttgarter Zeitung, die einerseits ausführlich über Kyrill, und die dramatischen Folgen dieses Wetterextrems berichtete und auf derselben Seite und erst recht im Innenteil - einem Werbeprospekt gleich - die Vorstellung der neuen C-Klasse von Mercedes-Benz feiert: dicker, protziger, noch mehr PS (von 156 bis 450 PS) - ein Mittelklassewagen!

Gegen diese Doppelmoral protestieren wir spontan, heute und in den nächsten Tagen, mit der Aktion "Klimaschweine stilllegen", bei der kleine Plakate weithin sichtbar an die Scheiben extrem übermotorisierter Autos wie Gelände- oder Luxus-PKW befestigt werden.

Autogeilheit ist nicht sportlich, sexy oder sonst wie angesagt, sondern eine Rücksichtslosigkeit zu lasten der Allgemeinheit und der Zukunft!

Lothar Galow-Bergemann, Werner Sauerborn, Christoph Link, Waltraud Al-Karghuli, Rolf Stump, Renate Knapper und FreundInnen aus der Natur- und Umweltschutzbewegung